beamte solaeuft
B wer verdient

pfeil weiss rechtsZu den Bezügen der Anwärter/-innen gehören der sogenannte Grundbetrag und die Sonderzuschläge. Die Höhe des Grundbetrages richtet sich nach der jeweiligen Laufbahn und der Fachrichtung und kann in den einzelnen Bundesländern variieren. Der Grundbetrag ohne Zulagen liegt im Vorbereitungsdienst zwischen etwa 710 Euro im einfachen Dienst und etwa 1050 Euro im höheren Dienst. Dazu können - je nach Branche und Arbeitgeber - noch Zulagen wie vermögenswirksame Leistungen, jährliche Sonderzahlungen wie Weihnachts- und Urlaubsgeld, ein Familienzuschlag und andere Vergütungen kommen.

* Mit einem Klick auf diesen Link verlassen Sie das Angebot von ÖffentlicherDienst.de.

Beamtenbesoldung 2017: Der hausgemachte Flickenteppich - Große Unterschiede zwischen den Bundesländern


Wie viel ein Beamter/eine Beamtin verdient hängt nicht nur davon ab, was er macht, sondern auch davon, wo er arbeitet. Ein Lehrer etwa verdient in Berlin mehrere Tausend Euro im Jahr weniger als in Bayern. "Mit dieser Besoldung nach Kassenlage muss endlich Schluss sein", fordert die stellvertretende DGB-Vorsitzende Elke Hannack.
Mehr*