Bild ist nicht verfügbar
    Bild ist nicht verfügbar
    Der Öffentliche Dienst ist mit über 4,5 Millionen Beschäftigten Deutschlands größter Arbeitgeber.
    Bild ist nicht verfügbar
    Bild ist nicht verfügbar
    Auf die richtige Bewerbung zum richtigen Zeitpunkt kommt es an. Wir zeigen, was für eine erfolgreiche Bewerbung wichtig ist.
    Bild ist nicht verfügbar
    Bild ist nicht verfügbar
    Nach einer fundierten Ausbildung in Theorie und Praxis winkt eine unbefristete Festanstellung mit guten Aufstiegsmöglichkeiten.
    Bild ist nicht verfügbar
    Bild ist nicht verfügbar
    Planungssicherheit, die gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf, soziale Werte und ein zuverlässiger Arbeitgeber sind starke Argumente.
    previous arrow
    next arrow
    Slider

    Fachrichtungen: Nicht benannt
    Tätigkeit: Theaterpädagogen und -pädagoginnen erstellen pädagogische Konzepte in der Kinder-, Jugend- und Erwachsenenarbeit und setzen sie um. Sie leiten Kinder, Jugendliche und Erwachsene zum Theaterspielen an und vermitteln Kenntnisse über die Institution Theater und über das Theaterspielen.
    Theaterpädagogen und -pädagoginnen arbeiten an Schauspielhäusern, Theatern und anderen kulturellen Einrichtungen, in kommunalen Kulturreferaten und -ämtern, in Einrichtungen der Erwachsenenbildung, in sozialen Einrichtungen, z.B. in Jugend- und Senioreneinrichtungen, in Vorsorge- und Rehabilitationskliniken, in Justizvollzugsanstalten und Resozialisationseinrichtungen
    Ausbildungsart:  Weiterbildung
    Abschluss: Theaterpädagoge BuT/Theaterpädagogin BuT
    Ausbildungszeit: Die Dauer beträgt 1-4 Jahre (Vollzeit/Teilzeit).
    Ausbildungsort: Theaterakademien oder Schauspielschulen 
    Ausbildungsinhalte: Theaterpädagogik (Methodik und Didaktik), Schauspieltechnik (zeitgemäße Methoden und Ansätze), Regie und Spielleitung (Rollen- und szenische Gestaltung), Bewegungslehre, Körpersprache, Mimik, Körpertheater, Ausdrucksfähigkeit, Stimme, Sprache, Gesang, Improvisation, Komposition, Tanz, Choreografie, Produktion, Zielgruppenorientierte Theaterpädagogik, Literatur, Dramenanalyse, Theatergeschichte, Projekte, Inszenierungen, Erstellung von Programmen und Aufführungsmappen, Öffentlichkeitsarbeit/PR, Kulturmanagement.
    Verdienst: Beispielhafte tarifliche Mindestgage (monatlich): € 1.746
    Angeboten von Stadt, Land, Bund
    Schulische Voraussetzung: Mittlerer Bildungsabschluss
    Sonstige Voraussetzung: Mitunter auch eine abgeschlossene Spielleiter/-innen-Ausbildung, eine pädagogische bzw. künstlerische Ausbildung oder eine Berufsausbildung mit dem Nachweis pädagogischer Praxis


    Zum Mitgliederbereich

    Anmelden

    Registrieren




     

    Aktuelle Ausbildungs-Angebote

    16. April 2021