schriftlicheBewerbung
Bewerbung schriftlich

Erste Bewertungskriterien sind die äußere Form (keine Fehler, Flecken und Knicke!), die Vollständigkeit der Bewerbungsmappe und die Übereinstimmung zwischen Bewerberprofil und zu besetzender Stelle.


Die klassischen Elemente einer Bewerbung sind:

Anschreiben


Aufbau

Aufbau Anschreiben


Vorlage
docVorlage-Anschreiben.doc

Checkliste
Laden, ausdrucken und checken! Dann kann nichts schief gehen.
pdfCheckliste-Anschreiben.pdf

Bewerbungsfoto


Es fällt den Personalverantwortlichen sofort ins Auge und vermittelt den ersten Eindruck. Das Foto sollte ein aussagekräftiger Blickfang sein, der sympathisch und kompetent wirkt. Es ist ein Bestandtteil des Lebenslaufs.

Lebenslauf


Aufbau

Aufbau Lebenslauf


Vorlage
Vorlage_Lebenslauf.doc33.50 KB

Checkliste
Laden, ausdrucken und checken! Dann kann nichts schief gehen.
pdfCheckliste-Lebenslauf.pdf

Zeugnisse und Nachweise


In der Regel werden hier die letzten beiden Schulzeugnisse in Kopie erwartet (Halbjahres- und Versetzungszeugnis bei Abiturienten/innen Zeugnis der 10. Klasse (MSA). Im Zweifelsfall auch dazu telefonisch nachfragen. Angegeben werden kann theoretisch auch jedes Engagement über den Schulunterricht bzw. das Studium hinaus. Wichtig dabei: Es muss ein entsprechender Nachweis mitgeliefert werden und vor allem ein Zusammenhang bestehen zwischen der jeweiligen Tätigkeit und der ausgeschriebenen Stelle bzw. den dort gesuchten Qualifikationen.

Die Online Bewerbung


Es gelten die oben genannten Kriterien. Nur die Bewerbungsmappe fällt weg. Stattdesssen ist darauf zu achten:

• Die E-Mail-Adresse sollte seriös sein. Nicht die E-Mail-Adresse eines Arbeitgebers verwenden!

• Die Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf mit Foto, Zeugnisse von früheren Arbeitgebern, Hochschule und Abitur, mehr nicht) sollte in einer PDF-Datei zusammengefasst sein. Achtet auf die Größe der Datei und optimiert sie gegebenfalls.

• Eine kurze Mail reicht, um diese PDF-Datei zu verschicken. Wiederholt nichts, was dann im eigentlichen Anschreiben steht.

* Mit einem Klick auf diesen Link verlassen Sie das Angebot von ÖffentlicherDienst.de.

Ihr fragt – Wir antworten

Frage: Schreibe ich Hobbys in meinen Lebenslauf?

Antwort:
Hobbys sind kein Muss im Lebenslauf, aber sie runden das Bild eines/r Bewerbers/-in ab. Vor allem wenn Du Dich um einen Ausbildungsplatz bewirbst, denn noch hast Du nicht viel Berufsgeschichte vorzuweisen und da sind die Hobbys interessant. Je weiter jemand in der Berufskarriere ist, umso unwichtiger wird die Freizeitbeschäftigung. Oft knüpfen Personalentscheider/-innen im Vorstellungsgespräch beim Hobby an, um dem/r Bewerber/-in die Nervosität zu nehmen. Wenn Du Dich aber nicht damit wohl fühlst, Deine Freizeitbeschäftigungen und Vorlieben anzugeben, dann solltest Du es auch lassen. Auf jeden Fall solltest Du genau überlegen, was Du angibst, denn so manche Angabe ist eher schädlich als nützlich. Fantasy- oder Ballerspiele gehören absolut nicht in den Lebenslauf. Und erfinden solltest Du auch nichts, denn gerade im Gespräch ist es wichtig, dass Du mit Leidenschaft und Kompetenz davon berichten kannst.

Frage: Darf ich im Lebenslauf auch ein bisschen lügen?

Antwort:
Wir leben in einer Welt, in der die Werbung aus den kleinsten Dingen was ganz Großes macht. Sich ins rechte Licht kann da doch nicht falsch sein? Die Strategie ist eine Gratwanderung. Natürlich solltest Du Dich so gut wie möglich darstellen, doch aus einem Urlaubsaufenthalt ein Praktikum zu machen, kann schnell ein ganz schlechtes Licht auf Dich werben, wenn Du im späteren Gespräch nicht authentisch davon erzählen kannst. Und Lügen haben kurze Beine: Wenn die Personalentscheider/-innen die Lügen aufspüren, ist es meist ein Ausschlusskriterium.

Frage: Muss der Lebenslauf wirklich lückenlos sein?

Antwort: Ein Lebenslauf muss lückenlos sein. Das heißt, dass die chronologische Darstellung fortlaufend sein muss. Wenn es jedoch eine Lücke in Deiner Karriere gibt, dann darfst Du sie auf keinen Fall weglassen. Du musst aus der Schwäche eine Stärke machen und sie erklären. Viele Personalentscheider/-innen finden Lücken in der Karriere nicht so schlimm, wenn sie erkennen, dass Du gesucht und jetzt das Richtige gefunden hast. Denn nicht immer führt der geradlinigste Weg zum Ziel. Auch Umwege können den Erfahrungshorizont erweitern und eine Entscheidung für einen Beruf bestätigen.


people Banner Unterseite

Mit professionellen Bewerbungsunterlagen schneller zum Traumjob. Erfolgreicher bewerben durch hochwertige Bewerbungsvorlagen und Formulierungshilfen.

Nutzt unseren neuen Service im ver.di Mitgliederservice